Geboren im Jahr 1969 in Berlin, ist Andreas Reinhardt seiner Heimatstadt seither treu geblieben.

Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann bei der KPM Berlin und dem erfolgreichen Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Markt und Konsum an der FHW Berlin, war er in verschiedenen Branchen in Vertrieb und Marketing tätig. Ob als Assistent der Geschäftsführung, in leitenden Position oder als Künstlermanager, stets betrachtete er das Verfassen ausdrucksstarker Texte als das Salz in der Suppe.

Führte die Leidenschaft für das geschriebene Wort und das Erzählen mitreißender Geschichten zunächst noch ein unterschätztes Schattendasein, entdeckte, entwickelte und lebte der Autor diese schließlich in gefühlt endlosen Stunden, Tagen und Nächten.

Kritisch formuliert Andreas Reinhardt in seinen genreübergreifenden Romanen immer auch gesellschaftsrelevante Sachverhalte, Befindlichkeiten und Widersprüche. Ob humorvoll oder ernst, der Denker und Freigeist schaut bevorzugt hinter den schönen Schein.                                                Auch als Co-Autor für die Biografien illustrer Persönlichkeiten hat er sich mittlerweile einen Namen gemacht, kleidet deren Gedanken und Erlebnisse virtuos in Worte.